Startseite
    Allgemein
    K6 Kellerkinder im Einsatz
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   2.09.17 15:17
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 15:24
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe


http://myblog.de/nyx.kardamon

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Buchvorstellung Sorge dich nicht, beame!

Als Andenken der diesjährigen FedCon habe ich ein Buch mitgebracht. Es trägt den Titel: Sorge dich nicht, beame! Besser leben mit Star Wars und Star Trek.

Es handelt sich hierbei um ein signiertes Exemplar der Autoren und ist damit das einzige Buch, dass ich besitze, dass signiert ist. Und ich besitze viele Bücher... Für mich insofern ganz toll, weil es mir vorab nicht gelungen ist das Buch im Einzelhandel zu erwerben. Natürlich hätte ich es bestellen können, aber ich bin der Typus Mensch, der ein Buch sofort haben will. Insofern freue ich mich natürlich, dass der Verlag zur FedCon einen Stand da hatte. Mit Büchern für sofort zum mitnehmen

So, ein paar Grundlageninformationen zum Buch:

Titel: Sorge dich nicht, beame! Besser leben mit Star Wars und Star Trek

Autoren: Andrea Bottlinger und Christian Humberg

Verlag: Cross Cult www.cross-cult.de

Preis: 14,80€

ISBN: 978-3-86425-048-4

Was den Einband betrifft bin ich mir nicht so ganz sicher. Das ist irgendwas zwischen Hardcover und Taschenbuch Variante. Es sieht ein wenig aus wie Hardcover, ist aber dünn und weich wie Taschenbuch. Nur mit überguckendem Rand Da gibts bestimmt einen Namen für den ich nicht kenne...

 Zum Inhalt des Buches:

Es handelt sich um einen Lebensratgeber, der nicht so ganz ernst genommen werden will, aber durchaus auch zum Nachdenken anregen kann. Besonders eignet er sich für Science Fiction Fans, da diese mit den Vorbildern am meisten anfangen können. Prinzipiell ist es aber für alle lesenswert, die schon einmal mit den grundlegenden Filmen und Serien in Berührung gekommen sind. Es wird auch nachvollziehbar erklärt wo die Charaktere herkommen, die man nicht kennt.

Lernen am Vorbild kennt der ein oder andere aus dem Bereich NLP. Wir suchen uns erfolgreiche Vorbilder um nach ihrem Beispiel zu lernen und unser Verhalten anzupassen. Es müssen nicht immer die Menschen des täglichen Lebens sein, warum sollte ein Luke Skywalker oder Captain Kathryn Janeway nicht auch dazu geeignet sein als Vorbild herzuhalten?

Außerdem wird hier beileibe nicht nur von den Vorzügen erzählt, wie man positiv von seinen Vorbildern lernen kann, sondern auch wie man es nicht macht. So zeigen uns die Autoren auf, dass es in der Kindererziehung wenig Sinn macht viel Druck auf die Sprößlinge auszuüben um sie dazu zu bringen ihren Vorstellungen vom Leben zu folgen (Seite 75: Darth Vader's Strafsystem: 'Zwing mich nicht, dich zu töten!) Denn dies führt nur zu erhöhtem Widerstand der Kleinen.

Vielmehr will ich zu dem Buch gar nicht sagen - nur noch ein gutgemeinter Hinweis: Wer das Buch in der Öffentlichkeit liest muss damit rechnen komisch angeguckt zu werden, wenn er ständig plötzlich lachen muss!

Wer mag kann gern auch durch die Büchereien stöbern und mal nach dem Buch fragen, vielleicht schafft es der Buchhandel dann auch mal das Buch ins Sortiment aufzunehmen...

Ansonsten bleibt mir nur noch: Kaufen, lesen, liebhaben!

In dem Sinne

Nyx Kardamon

 

 

14.5.13 20:41
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung